Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

"MUT ZU MEHR GRÜN - RETTET UNSERE VORGÄRTEN"

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie und wir rufen alle Besitzer und Mieter von Vorgärten auf, sich am Wettbewerb
„MUT ZU MEHR GRÜN – RETTET DIE VORGÄRTEN“ zu beteiligen.
Der Wettbewerb soll erneut dazu dienen auf die Notwendigkeit von Vorgärten hingewiesen werden, die mit einem hohen Anteil an Vegetationsflächen zur Besserung des Mikroklimas und der Erhöhung des Artenreichtums beitragen.

WAS IST EIN VORGARTEN?
Als Vorgarten wird der Eingangsbereich eines Grundstücks, der zwischen einem Gebäude und der Straße liegt und als Garten gestaltet ist, angesehen. Der Vorgarten muss von der Straße bzw. von außen einsehbar sein. Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind „Schottergärten“.

NACH WELCHEN KRITERIEN WERDEN DIE VORGÄRTEN BEWERTET?
Die Bewerber müssen sich den drei Bewertungskriterien Pflanzenverwendung, ökologische Wertigkeit und Gestaltung stellen.

PFLANZENVERWENDUNG
Für einen Vorgarten ist die Art und Auswahl der Bepflanzung von entscheidender Bedeutung. Wichtig ist ein optisch ausgeglichenes Verhältnis zwischen Wegeflächen und Grünflächen. Bunt statt grau sollte in dem Vorgarten dominieren. Dabei sind Pflanzen mehr als ein Gestaltungselement. Sie geben dem Vorgarten die individuelle Note.

ÖKOLOGISCHE WERTIGKEIT
Artenreiche Pflanzungen bieten Nahrung und Unterschlupf für viele Tierarten. Jede noch so kleine Gartenfläche hat viel Potential zu bieten. Pflanzungen verbessern das Mikroklima und sorgen für angenehme Temperaturen bei starker Hitze.

GESTALTUNG
Bei der Gestaltung des Vorgartens ist es eine große Herausforderung je nach Größe diese Funktionen zu kombinieren und entsprechend zu gestalten. Der Vorgarten ist das Aushängeschild des Hauses und trägt durch eine entsprechende Gestaltung zu einem angenehmen Wohnklima bei. Für innovative Ideen können von einer Fachjury Bonuspunkte vergeben werden.

WIE IST DER ZEITLICHE ABLAUF?
Die Anmeldung ist bis zum 15.07.2021 per E-Mail an: Vorgartenwettbewerb@mule.sachsen-anhalt.de vorzunehmen. Aus allen Einsendern werden maximal 8 Vorgärten von einer Fachjury nach Bewertungskriterien ausgesucht. Die Bereisung der ausgesuchten Vorgärten wird wahrscheinlich Anfang September erfolgen. Die Auszeichnungsfeier ist für den 15. September 2021 geplant.
PREISE Die besten drei Vorgärten erhalten bei einer Auszeichnungsfeier eine Prämie von je 500,- Euro.

WIE KANN ICH MICH ANMELDEN?
Die Anmeldung muss bis zum 15.07.2021 erfolgen. Für die Anmeldung zum Wettbewerb sind der ausgefüllte und unterschriebene Anmeldebogen (unter: mule.sachsen-anhalt.de) und 4 Fotos, aus denen eindeutig erkennbar ist, dass es sich um einen Vorgarten handelt, einzureichen.
Ein Bild muss den Vorgarten in Verbindung mit dem Haus zeigen. Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen per E-Mail an:
Vorgartenwettbewerb@mule.sachsen-anhalt.de
Betreff: Name_Vorname_Ort_Bildnummer (1 bis 4) z.B. Mustermann_Max_Musterstadt_1
Die Bilder sollten jeweils eine Auflösung von 300 dpi besitzen. Eine E-Mail darf nicht größer sein als 15 MB. Die Bilder können gerne auf mehrere E-Mails verteilt werden.

ANSPRECHPARTNER:
Landesanstalt für Landwirtschaft und
Gartenbau Dezernat Gartenbau
Feldmark rechts der Bode
606484 Quedlinburg

Verband Garten-, Landschafts- und
Sportplatzbau Sachsen-Anhalt e.V.
Lorenzweg 56, 39128 Magdeburg
E-Mail: info@galabau-sachsen-anhalt.de
Telefon: 03 91/ 56 29 79 51
Fax: 03 91/ 56 29 79 57