Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Willkommenslotsen

Willkommenslotsen

Der Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) hat sein Flüchtlingslotsenprojekt gestartet: Seit dem 1. Juli 2016 stehen den Betrieben des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus über das gesamte Bundesgebiet sechs Willkommenslotsen als Ansprechpartner rund um Fragen der Integration von Flüchtlingen in den GaLaBau-Arbeitsmarkt zur Verfügung. Gefördert wird das Projekt über das Programm Willkommenslotsen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Ziel und Hauptaufgabe der Willkommenslotsen ist es, die Heraus-forderungen und Hemmnisse, die bei der Integration von Flüchtlingen auftreten, abzumildern und den Zugang für Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt des Garten- und Landschaftsbau zu erleichtern. Hierzu beraten die sechs Lotsen die Betriebe in allen praktischen Fragen der betrieblichen Integration von Flüchtlingen durch Hospitation, Praktika, Einstiegsqualifizierung, Ausbildung oder Beschäftigung. Gleichzeitig fungieren sie als Schnittstelle zwischen den Betrieben, Landesverbänden, Behörden sowie den Flüchtlingen und Asylsuchenden mit Bleibeperspektive.

Angesichts des drohenden, demografisch bedingten Arbeits- und Fachkräftemangels, dem sich auch die GaLaBau-Branche ausgesetzt sieht, nehmen die Willkommenslotsen eine wichtige Funktion bei der Bewältigung dieser Herausforderung ein. Für die Betriebe des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau bietet die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt die Chance, diese Engpässe mittel- bis langfristig abmildern zu können.

Neben den sechs geförderten BGL-Willkommenslotsen steht den GaLaBau-Betrieben in NRW bei der DEULA Westfalen-Lippe GmbH in Warendorf ein eigener Willkommenslotse zur Verfügung.

Auch in Sachsen ist eine lokale Lösung über den Landesverband organisiert.
Tel.: 0391/ 56 29 79 51
info@10877c64324a43339deb09223a471d42galabau-sachsen-anhalt.de

Ansprechpartner